Wer holt den Ballon d‘ Or? Die Favoriten der „Bookies“

von Carsten Germann09:00 Uhr | 17.08.2022

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am 17. Oktober 2022 wird der Titel Ballon d` Or für den besten Spieler der Saison 2021/2022 in Paris vergeben. Diesmal ohne den Titelverteidiger. Denn Lionel Messi (35, PSG) wurde von der Jury nicht mal für die Shortlist der 30 besten Spieler nominiert. Wer also holt sich die Ballon d` Or-Trophäe? Glaubt man der Einschätzung der „Bookies“ so gibt es nur einen Favoriten…

Karim Benzema
Real MadridAngriffFrankreich
Zum Profil

Person
Alter
34
Größe
1.85
Gewicht
81
Fuß
R
Saison 2022/2023

Primera División

Spiele
4
Tore
3
Vorlagen
1
Karten
---

Die Preisverleihung zum Ballon d‘ Or von France Football ohne Lionel Messi – das hatte es seit 2005 nicht gegeben. Auch sein Mitspieler bei PSG, Neymar (30) befindet sich nicht auf der Shortlist der besten 30 Spieler.

Messi hatte im letzten Jahr dem eigentlich favorisierten Robert Lewandowski (33) vom FC Bayern den prestigeträchtigen Titel weggeschnappt, was für einen medialen Aufschrei sorgte. Zu Unrecht, wie Fussballdaten.de damals zeigte.  

5,8 Prozent

Kein Neymar, kein Messi – Die Chance also für andere Top-Kandidaten. Wie wäre es mit Sadio Mané (30) vom FC Bayern. Afrika-Cup-Sieger, englischer Pokalsieger, der Senegalese hat 2022 einige Erfolge feiern dürfen. Seine Siegchance liegt allerdings nach Einschätzung der „Bookies“ nur bei 5,8 Prozent. Damit liegt Mané knapp vor seinem ehemaligen Liverpooler Mitspieler Mo Salah. „The Egyptian King“ wurde gemeinsam mit Heung-min Son (30) von Tottenham Hotspur (beide 23 Treffer) Torschützenkönig der englischen Premier League und ist mit 5,1 Prozent doch nur Außenseiter.

Noch geringer schätzen die Experten die Chancen des im Vorjahr knapp unterlegenen Robert Lewandowski (33, jetzt FC Barcelona): Nur 2,4 Prozent. Damit liegt der Pole hinter Kevin de Bruyne (31) der mit Manchester City englischer Meister wurde, dem aber nur 2,9 Prozent Chance auf den Ballon d‘ Or eingeräumt werden.

CR7 ist nur noch Außenseiter

Noch weiter unten: Einer, der diese Trophäe einst abonniert zu haben schien: Cristiano Ronaldo (37, Manchester United), mit 1,8 Prozent. CR7, der fünffache Sieger, hat schon bessere Werte gesehen.

Dass diese Stars schon vorab abgeschlagen wirken, ist kein Wunder. Denn ein Mann stiehlt ihnen allen die Show. Es ist natürlich Monsieur Le Benzema, Karim Benzema (34). Er wurde mit Real Madrid spanischer Meister, Torschützenkönig in La Liga, Champions-League-Sieger und bester Torjäger der „Königsklasse“ 2022. Der Monsieur sorgte mit den „Königlichen“ für magische Europacup-Nächte und steht – wie wir finden zu Recht – bei den „Bookies“ am höchsten im Kurs: 72, Prozent.

Nominiert war der Franzose seit 2008 schon 12-mal, doch besser als Rang 4 (2021) schnitt er noch nie ab. 

Mitmachen und gewinnen!
Tippe die Spiele der Bundesliga und gewinne tolle Preise.



Eidur Gudjohnsen. Bei seinem ersten Länderspiel wurde er für seinen Vater eingewechselt. Er war 17! Also nicht sein Vater.

— Bela Rethy