ARD stellt den «Sportschau Club» ein

von Marcel Breuer18:59 Uhr | 13.10.2021
Moderierte zusammen mit Esther Sedlaczek den «Sportschau Club»: Der Journalist und Autor Micky Beisenherz. Foto: Markus Scholz/dpa
Die ARD verzichtet zukünftig auf den «Sportschau Club». Der TV-Sender bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der «Bild».



Die Talk-Sendung startete 2012 als Nachfolger von «Waldis Club» und wurde meistens nach Fußball-Übertragungen gesendet. Zuletzt hatte der «Sportschau Club» mit dem Moderations-Duo Esther Sedlaczek und Micky Beisenherz während der Fußball-Europameisterschaft mehrere Folgen mit mehr als einer Million Zuschauer.

(dpa)

Einige spielen kurzärmlig, um nicht die Ärmel hochkrempeln zu müssen.

— Rolf Fringer, Trainer des VfB Stuttgart.