WM-Qualifikation: DFB-Frauen mit zwei Heimspielen zum Auftakt

von Jean-Pascal Ostermeier11:23 Uhr | 06.05.2021
DFB-Frauen starten mit zwei Heimspielen in WM-Quali
Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft startet mit zwei Heimspielen in die Qualifikation für die Fußball-WM 2023 in Australien und Neuseeland. Die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg empfängt zum Auftakt in der Gruppe H zunächst Bulgarien (18. September 2021), nur drei Tage später ist Serbien zu Gast. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit.

Bis Jahresende treffen die DFB-Frauen zuerst auswärts in einem Doppelpack auf Israel (21. Oktober und 26. Oktober). Am 26. November folgt gegen die Türkei das bereits vierte Heimspiel, den Jahresabschluss bildet vier Tage später die Begegnung in Portugal.



Das Rückspiel gegen die Ibererinnen findet am 7. April 2022 statt, ehe am 12. April das Gastspiel in Serbien auf dem Programm steht. Nach der EM in England (6. bis 23. Juli) wartet am 3. September die Auswärtspartie in der Türkei. Drei Tage später gastiert die Mannschaft um Kapitänin Alexandra Popp im abschließenden Spiel der Qualifikation in Bulgarien.

Nur die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die zweitplatzierten Teams nehmen an den Play-offs im Oktober 2022 teil. Bei der vergangenen WM im Jahr 2019 war die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die bislang zweimal den Titel (2003, 2007) geholt hatte, im Viertelfinale gescheitert.

(sid)

Auch wenn er über links kommt, hat er nur einen rechten Fuß.

— Gerd Rubenbauer