DFB-Frauen starten in Cottbus und Chemnitz in die WM-Quali

von Jean-Pascal Ostermeier16:18 Uhr | 16.06.2021
Die DFB-Frauen starten in Cottbus und Chemnitz
Die deutschen Fußballerinnen starten in Cottbus und Chemnitz in die Qualifikation für die WM 2023. Das beschloss das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Mittwoch. Demnach trifft das Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am 18. September auf Bulgarien (ARD). Am 21. September folgt die Begegnung mit Serbien (ZDF). Die Anstoßzeiten stehen noch nicht fest.

Die WM-Endrunde findet 2023 erstmals mit 32 Mannschaften in Neuseeland und Australien statt. Die DFB-Auswahl trifft in ihrer Qualifikationsgruppe H neben Serbien und Bulgarien auf die Türkei, Israel und Portugal. Die neun Gruppenersten qualifizieren sich direkt für die WM. Die Gruppenzweiten spielen Play-offs um zwei weitere Plätze.

(sid)

Ich denke, Southampton wird die Saison über den Teams beenden, die hinter ihnen stehen.

— Paul Merson