Bayern trauern um Reha-Trainer Wilhelmi

von Jean-Pascal Ostermeier | sid19:02 Uhr | 22.06.2024
Bayern trauern um Reha-Trainer Wilhelmi
Foto: imago/Markus Fischer/SID/IMAGO/Markus Fischer

Der deutsche Fußball-Rekordmeister Bayern München trauert um Thomas Wilhelmi. Wie die Münchner am Freitag bekannt gaben, verstarb der langjährige Reha- und Konditionstrainer mit 57 Jahren nach langer Krankheit. Er arbeitete seit 2007 für den Klub und erlebte in dieser Zeit unter anderem 13 deutsche Meisterschaften der Profimannschaft mit. 

Der Verein "und nicht zuletzt das Betreuerteam und die Mannschaft, mit der Thomas Wilhelmi so lange und intensiv zusammengearbeitet hat, sind in tiefer Trauer", sagte der Vorstandsvorsitzende Jan-Christian Dreesen. Wilhelmi habe "einen unschätzbaren Beitrag zum Gewinn der vielen Titel in dieser langen Zeit" geleistet.

Bei den Bayern arbeitete er unter anderem mit den Trainer-Größen Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Pep Guardiola, Ottmar Hitzfeld und Carlo Ancelotti zusammen. Für Stars wie Bastian Schweinsteiger, Franck Ribery, Arjen Robben und Manuel Neuer sei er "in Reha-Phasen eine wichtige Stütze" gewesen. Vor seiner Zeit in München hatte er für Bayer Leverkusen gearbeitet. 

(sid)




Er hat den Spruch überm Bett hängen: ,,Der liebe Gott erhalte mir meine guten Ausreden." Und die kann er alle logisch begründen...

— Dettmar Cramer, Trainer des FC Bayern, über Ulrich Hoeneß.